IT SERVICE MANAGEMENT

Perfekt auf Sie abgestimmt: Sie sind auf der Suche nach einem professionellen IT-Service-Management, bei dem Sie sich um nichts kümmern müssen? Mit Semizen haben Sie einen Partner, mit dem Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Mit Semizen können Sie sich auf die Verfügbarkeit Ihrer IT-Systeme verlassen und sich so auf Ihre Kerngeschäfte und -kompetenzen konzentrieren.
Wir führen für Sie die Services durch, die die Verfügbarkeit Ihrer internen IT-Infrastruktur (v.a. Server, Netzwerkkomponenten und Clients) ermöglichen und unterstützen und passen den Leistungsumfang selbstverständlich Ihren individuellen Anforderungen an. Semizen implementiert die entsprechenden Prozesse und Werkzeuge und sichert Ihnen optimalen Betrieb!

outsourcing

IT OUTSOURCING

Anker Outsourcing

„Do what you can do best, outsource the rest!"
Lagern Sie Ihre IT-Betriebsführung teilweise oder zur Gänze an die IT-Spezialisten von Semizen aus und sparen Sie damit Kosten!

In den letzten Jahren haben die Anforderungen an den IT-Betrieb erheblich zugenommen, der Wettbewerb ist schärfer, die Kunden anspruchsvoller geworden. Die Auslagerung Ihrer IT-Betriebsführung an Semizen stärkt die Liquidität Ihres Unternehmens und ersetzt Investitionen und unvorhergesehene Ausgaben durch fixe und kalkulierbare Kosten.

Mit Semizen steht Ihnen ein österreichweit agierendes Top-Unternehmen mit einem hochqualifizierten Mitarbeiterstab als Partner zur Verfügung, der Teile Ihrer IT-Infrastruktur auf Basis von individuellen Service Level Agreements (SLAs) betreut und mit seinem umfangreichen Know-how Ihre Betriebsführung teilweise oder zur Gänze übernimmt.

IHRE VORTEILE

  • Fixkostenminimierung und Kosteneffektivität
  • höhere Leistung, bessere Performance
  • Unabhängigkeit von saisonalen Schwankungen (Urlaub, Krankenstand),
  • Möglichkeit individueller Leistungsanforderung
  • klar definierte Ansprechpartner
  • klar kalkulierbare IT-Kosten

Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre IT-Infrastrukturprojekte (u.a. Storagelösungen, Virtualisierung, Security) als skalierbare Dienstleistung von der technischen und wirtschaftlichen Planung über die Umsetzung bis hin zur weiterführenden Betreuung an uns auszulagern.

Umsetzung

Anker Umsetzung

Abhängig von Ihrer IT-Infrastruktur analysieren wir gemeinsam Art und Umfang der in Frage kommenden Services hinsichtlich der gewünschten bzw. sinnvollen Betreuungstiefe und definieren diese in einem Service Level Agreement.

Der Semizen Servicekatalog im Bereich der Auslagerung Ihrer IT-Betriebsführung umfasst auszugsweise folgende Bestandteile:

Unter Active Directory versteht man den Microsoft Windows Server Verzeichnisdienst.
Ein Fileserver (Dateiserver) stellt Dateisysteme oder zumindest einen Teil eines Dateisystems in einem Rechnernetz zur Verfügung.
Ein Mailserver (E-Mail-Server) ist ein Server, der E-Mails verwaltet. Er hat die Aufgabe E-Mails zu empfangen, zu versenden, zu speichern oder weiterzuleiten.
Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden.
Eine externe (Netzwerk- oder Hardware-) Firewall stellt eine kontrollierte Verbindung zwischen zwei Netzen her.
Ein Datenbanksystem (DBS) ist ein System zur elektronischen Datenverwaltung.
Backup oder Datensicherung bezeichnet das teilweise oder gesamte Kopieren der in einem Computersystem vorhandenen Daten auf ein alternatives (häufig transportables) Speicher-medium.
Ein Antivirenprogramm (auch Virenscanner oder Virenschutz genannt, Abkürzung: AV) ist eine Software, die bekannte Computerviren, Computerwürmer und Trojanische Pferde aufspürt, blockiert und gegebenenfalls beseitigt.
Aktive Netzwerkkomponenten sind alle Geräte, die aktiv Signale verarbeiten bzw. verstärken können.
Der Helpdesk (oder auch Service Desk) ist eine Funktionseinheit im Rahmen des IT Service Managements und garantiert die Erreichbarkeit der IT-Organisation für ihre Nutzer.
Mit Lizenzmanagement bezeichnet man Prozesse in Unternehmen, die den legalen und effizienten Umgang mit proprietärer Software in Unternehmen absichert.
Monitoring ist ein Überbegriff für alle Arten der unmittelbaren systematischen Erfassung, Beobachtung oder Überwachung eines Vorgangs oder Prozesses.
service level agreement

SLA – SERVICE LEVEL AGREEMENT

Anker SLA

Wir legen besonderen Wert auf erstklassige Leistungen und hohe Zufriedenheit unserer Kunden. Deshalb haben wir unsere garantierten Serviceleistungen in SLAs (Service Level Agreements) zusammengefasst.

Das Semizen SLA-Portfolio enthält folgende Bestandteile:

  • ITIL-Begrifflichkeiten (Incident/I-Management, Problem/P-Management, Change-Management etc.)
  • Zeitendefinition (Betriebszeiten Semizen, betreute und unbetreute Kundenbetriebszeiten, Reaktionszeit, Einsatzzeit, evtl. garantierte Behebungs- bzw. Umgehungszeit, Katastrophenpläne und dergleichen)
  • Supportlevels
  • Störfallprioritäten

Diese Bestandteile werden folgendermaßen abgesteckt:

  • Erst-Gespräch mit Vertrieb und ggf. bereits Techniker (kostenlos, Presales)
  • Systemcheck (falls keine aussagekräftige bzw. aktuelle Dokumentation der Kunden IT-Infrastruktur vorhanden) der vorhandenen IT-Systemlandschaft
  • Grobkonzept Verbesserungspotentiale, Präsentation
  • Angebotslegung (Einmal-Aktivität, periodisch begleitende Unterstützung bzw. Komplettübernahme des IT-Betriebs)
  • Vertragsabschluss bzw. Feindefinition
  • Übergabe der Aufträge an die Technik
beispiel

BEISPIEL

Anker Beispiel

Co-Sourcing im Kundensegment KMU

  • Kunde: Firmenzentrale in Wien (ca. 30 Mitarbeiter), weitere kleinere Standorte (je 1-3 Mitarbeiter) in Wien und Wien-Umgebung
  • Interne IT-Abteilung (IT-Leiter, allerdings zunehmend mit Controllingaufgaben betraut, sowie eine weitere IT-Teilzeitkraft): Betreuung einzelner IT-Komponenten (z.B. Applikationsserver, operative Software-Anwendungen) und 1st Level Support für Störungen und Benutzerfragen
  • Aufgabengebiet Semizen: Betreuung der restlichen Server und Netzwerk-Komponenten inkl. Monitoring und Alerting auf Basis des individualisierten SLAs
  • Higher Level Support für die interne IT
  • Optional: Gemeinsame Planung und Umsetzung von IT-Infrastrukturprojekten (nach Aufwand, pauschal oder vom Stundenkontingent) inkl. Budgetierung
  • Zweimal pro Monat Technik-Jour fixe (je 2 Stunden) vor Ort: Persönliche User-Betreuung, Abstimmung mit IT-Leiter
  • Einmal pro Quartal Review- und Planungssitzung vor Ort gemeinsam mit dem Vertrieb